Rocks verstärken sich mit Jamelle Davis – für den ganzen Verein

Sie mussten nicht unbedingt, aber es hat sich gut ergeben: die Rede ist von Verstärkungen. Denn auf dem ersten Tabellenplatz stehend und mit der Mission, die Youngsters weiter zu entwickeln, war die Ausgangslage für potentielle Neuzugänge nicht aussichtsreich. Allerdings kam dann Jamelle Davis, der Kanadier. Letztlich traf Coach James Williams die Entscheidung für den 1,93m großen Aufbauspieler, da er dessen letzten Coach (bei Tromsö in Norwegen) gut kennt und sich mit diesem austauschen konnte.

Jamelle wird nicht nur spielen, er wird mit Joey Vickery das Volksschulprojekt der Rocks weiterführen und auch aktiv im Nachwuchstraining dabei sein,

so Corey Hallett. Dies seien zwei wichtige Aspekte gewesen, um Jamelle zu verpflichten.

Für die Norweger verbuchte der Guard 11,2 Punkte in sechs Partien. Er soll in Mattersburg vor allem die Routiniers entlasten, ohne den Youngsters viel Spielzeit weg zu nehmen. Bei der Partie am Samstag in Salzburg ist Jamelle noch nicht einsatzberechtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.