Zwei junge Guards bleiben beim Verein

Weitere News gibt es zur Kaderzusammensetzung der Mattersburg Rocks, Youngster Philipp Germ und Heimkehrer Felix Reimann sind auch in der Saison 2019/2020 fixer Bestandteil der Mannschaft. Wie schon das Thema bei Tobias Winkler und Sebastian Khünl-Brady, sollen auch die beiden oben genannten mehr Spielzeit und Verantwortung in der neuen Saison erhalten. Über diese etwas neue Ausrichtung herrschte schon vor der Kaderplanung Einigkeit zwischen Obmann Corey Hallett und Coach James Williams.

Wir waren mit der Leistung unserer Youngsters schon in der abgelaufenen Saison sehr zufrieden, nun sollen sie weiter Verantwortung übernehmen und unser Spiel prägen,

berichtet Coach James Williams. Für Philipp Germ war es die erste Saison im Burgenland (spielte zuvor schon drei Spielzeiten bei den Basket Flames) und er kam auf 4,9 Punkte und 2,7 Rebounds. Die oben erwähnte Spielzeit war knapp 11,5 Minuten pro Begegnung und eben ein Wert, der in der neuen Saison nach oben gehoben werden soll. Seine Energie von der Bank half dem BKM immer wieder, seine beste Partie lieferte „Germi“ wohl am Nationalfeiertag gegen die Dragonz ab, wo der 22-Jährige sein Career High mit 25 Punkten in 22 Minuten markierte.

Felix Reimann kam erst kurz vor Transferschluss Ende Jänner wieder nach Österreich zurück nach einem studienbedingten Auslandsaufenthalt und schaffte es für die Play-Offs nicht mehr in die Rotation. In der neuen Spielzeit wird der Eisenstädter wieder bessere Karten haben und für den Coach ist er mit Sicherheit eine solide Option auf der Guard-Position.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.