Vorschau auf das 2. Viertelfinale

Quelle: oebl.at: Nach fast zwei Wochen Pause gehen die „Best-of-3“-Viertelfinalserien in der ZWEITEN Basketball Bundesliga in ein zweites – womöglich schon entscheidendes – Spiel. Während die Top-3 des Grunddurchgangs auswärts die Teilnahme am Semifinale fixieren wollen, droht den Raiffeisen Dornbirn Lions (#4) erneut das Aus im Viertelfinale. Die Viertplatzierten aus der Regular Season liegen in der Serie gegen den UBC St. Pölten (#5) mit 0:1 zurück.

Wörthersee Piraten (#8) – BK Mattersburg Rocks (#1) Freitag, 29. März um 20:00 Uhr in der SPH St. Peter Die Mattersburg Rocks (#1) stehen in der ZWEITEN Basketball Bundesliga vor ihrer siebenten Halbfinalteilnahme. Die Burgenländer besiegten die Wörthersee Piraten (#8) in einem hochklassigen Spiel eins der „Best-of-7“-Viertelfinalserie mit 79:65 und können am Freitag in Klagenfurt den Sack zumachen. In der ersten Begegnung war vor allem Mattersburgs Spiel unter dem Korb hauptverantwortlich für den Erfolg. Während ihre Inside-Spieler Gary Ware (20 PTS | 11 RB) und Corey Hallett (11 PTS | 9 RB) ablieferten, blieb vor allem Elvis Keric unter seinen Erwartungen. Der Guard kam lediglich auf sieben Punkte. Er macht sonst im Saisonschnitt 18,8 Zähler. Mattersburg, das aktuell bei sechs Siegen in Serie hält, ist gegen die Piraten nun schon seit 15 Spielen ohne Niederlage.

Stimmen zum Spiel: Goran Jovanovic, Headcoach der Piraten: „Die Ausgangslage für uns ist klar, wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wenn wir alles geben, körperlich und mental voll da sind, können wir uns ein Spiel drei erkämpfen.“

Lukas Simoner, Kapitän der Piraten: „Mattersburg hat schon in Spiel eins gezeigt, dass sie nicht umsonst Sieger des Grunddurchgangs waren. Jetzt braucht es für uns eine erneute Leistungssteigerung, um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen.“

James Williams, Headcoach der Rocks: „Unser Ziel ist ganz klar, mit einem Sieg in Klagenfurt den Sack zu machen und ins Playoff-Halbfinale einziehen. Die Piraten werden es uns auf keinen Fall leicht machen, aber wir haben den Grunddurchgang nicht ohne Grund gewonnen.“

Corey Hallett, Spieler der Rocks: „Das Heimspiel war schon sehr tough, die Kärntner haben gute Leistungen gezeigt. Mit voller Energie und unseren Fans im Gepäck werden wir aber alles tun, um bereits am Freitag eine Runde aufzusteigen.“

Gesamter Artikel auf www.oebl.at!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.