Rocks sind großer Derbysieger

Ein lässiges und rassiges Energie Burgenland Derby wurde am Dreikönigstag in Mattersburg geboten, letztlich setzten sich die Rocks gegen die Blackbirds dank einiger wichtiger Dreier anfang des Schlussviertels am Ende mit 82:76 durch.

Bei den Hausherren fehlte noch Topscorer Gary Ware, das war aber kein Problem, denn Jan Nicoli stellte mit einem getroffenen Distanzwurf auf 10:3. Die Jennersdorfer wurden kalt erwischt, aber bis zum Ende des Viertels war der Gleichstand hergestellt. Es folgte ein munteres Auf und Ab, die 350 Fans sorgten für mächtig Stimmung und Matthias Klepeisz verhalf seiner Mannschaft zur ersten nennenswerten Führung bei 32:26. Diese gaben die Blackbirds bis zur Halbzeit auch nicht her, der BKM wirkte angeschlagen, wusste nicht immer die richtige Antwort und in der Verteidigung bzw. am Rebound war man nicht so stark wie gewohnt. So ging es beim Stand von 36:42 aus Sicht des Heimteams in die Pause.

Mattersburg kam besser aus den Gängen, traf nun sicherer und holte Punkt um Punkt auf. Die Jennersdorfer hingegen verloren vor allem in der Offensive zusehends den Faden, verzettelten sich in Einzelaktionen und mit einem 9:1-Run gegen Ende des Abschnitts war plötzlich der BKM in Front. Egal ob Corey Hallett, Jan Nicoli, Max Hübner oder Claudio Vancura, die Dreier fielen nun und der Vorsprung wuchs bis auf 13 Punkte an. Da zu diesem Zeitpunkt nur mehr vier Minuten zu absolvieren waren, dachten viele, die Messe sei gelesen. Aber nachlässige Verteidigung wurde rasch bestraft, Jennersdorf kam noch einmal heran (Luka Gaspar brachte frische Energie von der Bank), aber die routinierten Rocker ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und sind Derbysieger sowie Tabellenführer!

Beste Werfer waren Jan Nicoli mit 21 Punkten, Max Hübner mit 16 und Corey Hallett mit 15.

Wir haben viel Energie in die Defensive gesteckt und das hat Wirkung gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir wichtige und gute Würfe getroffen und damit verdient gewonnen,

berichtet Coach James Williams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.