Niederlage im Test bei Bundesligist St. Pölten

Im Vorjahr war es noch ein heiß umkämpftes Halbfinal-Duell in der ZWEITEN Bundesliga, heuer sind die Niederösterreicher einen Stock höher: entsprechend siegte St. Pölten gegen die Rocks im Testspiel mit 82:62. Bei den Hausherren aus der Landeshauptstadt sind heuer einige neue Spieler, neben Florian Trmal (BC Vienna) und Marko Kolaric (Timberwolves) sind auch zwei US-Legionäre beim UBC an Bord. Beim BKM wiederum fehlten in diesem Probegalopp Topscorer Gary Ware und Youngster Sebastian Khünl-Brady. Dennoch gab es genug Gelegenheiten, diverse neue Sachen auszuprobieren und vor allem den jungen Spielern bei den Mattersburgern einiges an Auslauf zu bieten.

Es war ein Schritt in die richtige Richtung, wir konnten einiges versuchen und das Resultat war heute nebensächlich,

so Coach James Williams. Und es erging dem BKM zumindest nicht so, wie den Fürstenfeld Panthers: Hier brachen die Hornstein Dragonz das Testspiel in der Fürstenfelder Stadthalle im dritten Viertel ab, da die Unparteiischen die Partie nicht mehr im Griff gehabt hätten. Auch keine alltägliche Sache…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.