Top-Transfer für die Rocks

Neo-Coach Aco Djuric hat seinen Wunsch erfüllt bekommen, mit dem 21-jährigen Bosnier Armin Topic wechselt der Topscorer der Basket2000 Vienna Warriors zum BKM! Der 1,92m große Guard bringt jede Menge Feuerkraft, aber auch Aggressivität in der Defense ins Burgenland. 15,6 Punkte steuerte er den Wienern in der abgelaufenen Saison bei, den Wörthersee Piraten füllte er noch im April 35 Punkte in den Korb.

Armin Topic ist ein junger Spieler mit Bundesligapotenzial. Er nimmt nun auch ein Jahr Erfahrung in der 2BL mit zu uns und wird bestimmt eine Stütze in meiner Mannschaft sein,

so der Rocks-Coach über seinen neuen Schützling. Er freue sich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Guard, der beim Trainingsauftakt am 26. August mit von der Partie sein wird.

Die Organisatoren des BKM waren bereits seit längerem am talentierten Youngster dran, auch Aco Djuric schaltete sich gleich nach seiner Bestellung als Head-Coach aktiv in das „Recruiting“ ein. Armin Topic traf 53% seiner Feldwürfe und 32% seiner Dreipunkter, pflückte 4,7 Rebounds.

Mattersburg hat eine lange Basketball-Tradition, war schon mal in der Bundesliga – daher ist es eine Ehre, dort zu spielen! Die Rocks haben mit Sicherheit die besten Fans der Liga und ich freue mich auf jede Sekunde, die ich am Court verbringen kann, let`s go Rocks!

so der Neuzugang. Er persönlich wolle jedes Mal physisch und mental top vorbereitet in die Partie gehen, um seiner Mannschaft bestmöglich zu helfen und dann werde es auch ein gutes Resultat geben. Ähnlich wie zuletzt Jan Nicoli, hebt auch er hervor, dass er davon ausgeht, dass die Rocker wie in den letzten sieben Jahren auch eine Top-Mannschaft haben werden und in der ZWEITEN Bundesliga vorne mitmischen werden.

Gleichzeitig müssen wir aber trauriger Weise bekannt geben, dass Benny Bernleithner eine Basketball-Pause einlegen wird und sich auf sein Studium konzentrieren will. Der 23-Jährige Junioren-Nationalteamspieler hatte sich in den letzten drei Jahren im Burgenland zu einer echten Stammkraft entwickelt, glänzte nicht nur in der Defense, sondern setzte auch offensiv ein ums andere Mal Akzente. Er hatte es nicht immer leicht, kam zu Beginn unter James Williams auf nicht übermäßig viel Spielzeit, gab aber nie auf und entwickelte sich weiter. Die Rocks hoffen aber, dass seine Pause nicht von langer Dauer sein wird – studieren kann man ja später auch noch…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .