Sieg mit überzeugendem und attraktivem Basketballspiel = Rocks!

In der 7. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga feierten die Mattersburg Rocks mit einem klaren 101:82 über die Wörthersee Piraten ihren sechsten Sieg und überzeugten einmal mehr mit tollem Basketballsport! Was Claudio Vancura und Co. abliefern, erfreut zusehends auch die Fans in der Sporthalle, mehr als 200 fanden an diesem Sonntag den Weg dorthin. Zu Beginn gab es einen feinen Schlagabtausch zu sehen, nach einem Dreier von Arnis Servuts hieß es schon 17:8 für den BKM. Die beiden Legionäre der Piraten drückten dann dem Spiel aber ihren Stempel auf, der Rückstand wurde ein wenig verkürzt und die Hausherren taten sich ein ums andere Mal schwer. Matic Sirnic versenkte als Topscorer der Kärntner (28 Punkte) nicht weniger als 8 von 13 Drehpunktern und hielt seine Crew am Leben. Und im zweiten Quarter gelang dann daher auch die Führung, ehe James Williams seine Burschen zum Time-Out rief und wieder mehr Aggressivität einforderte. Diese lieferten vor allem Max Hübner und Philipp Germ, die beiden Bankspieler sorgten dafür, dass der BKM wieder in Front lag und zur Halbzeitpause sogar wieder auf 53:42 gestellt hatte – ein recht komfortabler Vorsprung.

Nach Wiederbeginn verkürzten zunächst die Gäste, sie starteten wacher und brachten den Score auf minus fünf, ein Dreier von Arnis Servuts und ein Jumper von Jan Nicoli, sofort war der Vorsprung für die Burgenländer wieder zweistellig! Dort verblieb er auch die meiste Zeit, unter dem Korb war nun Gary Ware dominant, von außen halfen erfolgreiche Würfe von Marko Soldo. Ein abgerundetes Bild wieder einmal, dass die Rocks an diesem Sonntag ablieferten. Und das letzte Quarter begann für Mattersburg wie aus der Pistole geschossen, ein 8:0-Lauf riss die Fans von den Sitzen, es hieß 88:71 und die Vorentscheidung war gefallen. Am Ende durfte sich auch noch Eigengewächst Niki Bugnyar über seine ersten Bundesligapunkte freuen und mit ihm die Mannschaft über einen attraktiven Heimerfolg!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.