Rocks werden erneut bei Basket 2000 fündig!

Zwei weitere Verstärkungen ziehen die Mattersburg Rocks von Absteiger Basket 2000 Vienna Warriors an Land, Forward Christopher Ruzicka und den wurfstarken Guard Arnis Servuts. Die beiden Akteure folgen damit dem Beispiel von Armin Topic, der bereits Anfang des Sommers im Burgenland anheuerte. Alle drei werden zum Trainingsauftakt des BKM am 27. August in guter Form erwartet.

Mit seinen 1,98m wird Flügelspieler Christopher Ruzicka unter dem neuen Head-Coach Aco Djuric vielleicht auch Inside zum Einsatz kommen, der 26-Jährige wird auf jeden Fall aufs Tempo drücken. Knapp 13 Punkte und 11 Rebounds sind seine Visitenkarten aus – verletzungsbedingt nur – sechs Partien für Basket 2000 aus der abgelaufenen Saison. Daran will der Wiener im östlichsten Bundesland gerne anknüpfen.

Ich möchte mich als erstes für das Vertrauen beim Vorstand und beim neuen Coach bedanken und freue mich, Teil der Rocks-Familie zu werden. Die Tradition und Professionalität der Rocks ist in Österreich bekannt, hier möchte ich mich weiterentwickeln. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Aco Djuric und auch auf viele bekannte Gesichter in meinem neuen Team,

so der Wiener Ruzicka. Weiters sporne ihn eine Kulisse und der Rocks Block sehr an, er werde dem Team helfen, wo er gebraucht werde. Let`s Go ROCKS – so seine Botschaft an Mattersburg!

Ich bin bereit, mit den Mattersburg Rocks die Liga zu rocken und freue mich auf die kommende Saison, die mit Sicherheit eines meiner Highlights in meiner bisherigen Karriere wird!

Der 30-jährige Lette hingegen ist in der Liga kein unbeschriebenes Blatt, von 2014 bis 2016 warf er für die Mistelbach Mustangs in den Korb und davor agierte er für den ABL-Aufsteiger Danube City Timberwolves. Er stand auch schon einmal am Radar der Rocker, aber eine Verpflichtung wurde damals nicht realisiert. Nun ist es so weit, in der abgelaufenen Saison absolvierte Servuts allerdings keine Partie für Basket 2000. Zunächst stand ein freudiges privates Ereignis – die Geburt seines Sohnes – an, und zudem hatte er auch beruflich viel um die Ohren, so kam es nicht dazu, dass er das Warriors-Trikot überstreifte. Dem Basketball blieb er dennoch treu, und zwar in der Wiener Liga bei UAB Olympia – die Mannschaft des Landesmeisters!

Ich bedanke mich zuallererst bei der UAB Olympia-Familie für diese tolle Möglichkeit und die schöne gemeinsame Zeit. Ich wünsche Euch das Beste für die Zukunft – und die kommende Saison!

so Arnis Servuts.

Über seinen neuen Verein weiß der Scharfschütze genau Bescheid, hat sich eingehend informiert:

Ich bedanke mich, dass Mattersburg sich um mich bemüht hat und mir diese Chance ermöglicht. Es freut mich sehr, dass ich für so eine Top-Mannschaft einlaufen darf – es ist österreichweit bekannt, dass der BKM in den letzten Jahren immer ein starkes Team gehabt hat.

Auch über die Fans äußert sich der Neo-Familienvater euphorisch, sie seien in Österreich etwas ganz spezielles und böten eine zusätzliche Motivation, um für die Rocks aufs Parkett zu laufen. Da Mattersburg immer vorne dabei war und Erfahrung mit Meistertiteln hat, kommt für ihn auch nur in Frage, dass die Mannschaft in der kommenden Saison wieder ganz oben stehen soll. Für Mistelbach kam Servuts in beiden Saisonen übrigens auf rund 12 Punkte pro Begegnung!

Die nächsten wichtigen Termine des BKM sind die Generalversammlung am 2. September und dann das Rocktoberfest am 14. September in der Bauermühle Mattersburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.