Rocks-Doubleheader am Freitag!

Zunächst treffen die Rocks Girls in der 2. Bundesliga auf KOS Celovec um 16.30 Uhr, ehe dann um 19 Uhr die Rocks in der ZWEITEN Bundesliga eben die Herrenmannschaft von KOS Celovec in die Knie zwingen wollen. Sponsor des Spiels ist WIFI Burgenland.

Vorschau / Quelle: oebl.at:

Bevor am kommenden Wochenende in der ZWEITEN Basketball Bundesliga die letzte Runde im Grunddurchgang ausgetragen wird, kommt es am Freitag zu einem Nachtragsspiel der 10. Runde. Die Mattersburg Rocks (6) empfangen um 19.00 Uhr KOŠ Posojilnica Bank Celovec (9). Während die Burgenländer bereits ihr Ticket für die Playoffs 2018 sicher haben, mit einem Sieg vorübergehend auf den fünften Tabellenplatz vorrückten könnten, sind die Kärntner im Kampf um die Postseason unter Zugzwang. Auch wenn ein Sieg in diesem Spiel noch keine endgültige Entscheidung bringen kann, wollen sie mit einem Erfolg den Druck auf den direkten Konkurrenten Basket Flames (8) erhöhen. Die Wiener beanspruchen aktuell den letzten verbleibenden Platz im Viertelfinale. Sie haben einen Vorteil von +10 im „direkten Duell“. KOŠ braucht damit zumindest noch einen Sieg aus den ausstehenden zwei Spielen, um seine Möglichkeit auf den dritten Playoff-Einzug in Serie zu wahren. Mattersburg muss in diesem Nachtragsspiel auf ihre beiden US-Legionäre verzichten. Royce Woolridge und Arnold Fripp waren zum tatsächlichen Austragungszeitpunkt nicht Teil der Mannschaft.

Der Kampf um das letzte verbleibende Viertelfinalticket in der ZWEITEN Basketball Bundesliga spitzt sich zu. KOŠ Posojilnica Bank Celovec (9) kann im Nachtragsspiel der 10. Runde vorlegen und am Freitag mit einem Sieg bei den Mattersburg Rocks (6) seine Chancen auf die Postseason maximieren. Das letzte Duell dieser beiden Mannschaften konnten die Kärntner gewinnen (63:57 am 8. Jänner 2017). Davor gab es jedoch neun Siege der Burgenländer in Serie, die auch daheim gegen KOŠ noch keine Niederlage einstecken mussten. Die Rocks befinden sich augenblicklich in guter Form. Sie konnten die letzten vier Spiele en suite gewinnen und sind auf heimischem Parkett bereits seit sechs Begegnungen ungeschlagen. Die Kärntner schwächeln hingegen auswärts, konnten in der Fremde schon seit vier Spielen nicht mehr gewinnen. Während Mattersburg am letzten Spieltag, trotz etlicher personeller Ausfälle, einen ungefährdeten 84:74-Sieg über Basket 2000 Vienna Warriors (11) einfuhr, musste sich KOŠ Meister Villach mit 69:91 geschlagen geben. Trotz guten Starts – sie gewannen das Startviertel (30:17) – waren insgesamt defensive Schwächen zu erkennen, die man sich gegen Mattersburg nicht leisten kann. 

 

 

rocks Mattersburg Rocks – KOŠ Posojilnica Bank Celovec

Freitag, 19.00 Uhr in der SPH Mattersburg

kos
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Joey Vickery, Headcoach der Rocks: „Wir haben die letzten vier Spiele gewonnen und wollen dieses Momentum aufrecht erhalten. Im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs wollen wir für unsere tollen Fans einen Sieg einfahren.“
Lukas Hrdlicka, Manager der Rocks: „Wir müssen leider dezimiert an den Start gehen. Nichtsdestotrotz wollen wir zuhause einen Sieg einfahren.“
Stefan Hribar, sportlicher Leiter von KOŠ: „Wahrscheinlich das wichtigste Spiel im Hinblick auf die Playoffs. Auswärts im Nachtragsspiel haben wir sicherlich um einiges mehr Chancen, weil Mattersburg ohne ihre beiden Legionäre antreten muss. Wir hoffen aber gleichzeitig, dass die Timberwolves das Spiel gegen die Flames auch ernst nehmen!“
Andi Smrtnik, Kapitän von KOŠ: „Das Spiel gegen Mattersburg ist eine richtig tolle Herausforderung. Wir freuen uns auf die Auswärtspartie zumal uns unser Damenteam von den Zuschauerrängen auch unterstützen wird. Es wird ein spannendes Spiel werden.“
Personelles:
Rocks: Royce Woolridge und Arnold Fripp sind nicht spielberechtigt. Christian Lehrner fällt aus. Bei Tobias Winkler ist der Einsatz krankheitsbedingt unsicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.