Revanche im Energie Burgenland Derby geglückt

Vor dem Spiel gab es noch die Verabschiedung und Geschenke für die beiden Ex-Rocker Stefan Ulreich und Wolfgang Träger, dann aber gab es Einsatz pur und den Sieg für Mattersburg: Mit 94:75 wurden die Jennersdorf Blackbirds in die Knie gezwungen und das Heimdebut für Neo-Coach Joey Vickery positiv absolviert.

Vor 250 lautstarken Fans gab es einen eher vorsichtigen Beginn, beide Mannschaften gingen in der Defensive konzentriert zu Werke. US-Boy Royce Woolridge setzte Fuad Memcic unter dem Korb optimal ein, und es hieß 20:11 für die Hausherren. Mit einem viertelübergreifenden 14:0-Run war es geschafft, dass erste Ovations für die Rocker zelebriert wurden. Aber die Blackbirds gaben sich nicht auf, speziell Matthias Klepeisz (kam am Ende auf 32 Punkte) war nicht zu stoppen und von außen erfolgreich. Die Bankspieler – allen voran Jan Nicoli und Claudio Vancura – brachten viel defensive Energie und waren auch im Angriff erfolgreich. So konnten die Jennersdorfer fast nur zusehen, wie der Vorsprung der Hausherren anwuchs. Ein Dreier von Corey Hallett bedeutete bereits das 40:22! Bis zur Halbzeit ging sich sogar eine Führung mit 21 Punkten aus.

Nach dem Wechsel schlugen Manuel Jandrasits und Kollegen zurück, verkürzten und kamen auf zehn Zähler heran (39:49). Dann nahm Royce Woolridge wieder das Heft in die Hand und zog dreimal hintereinander unwiderstehlich zum Korb, brachte wieder Distanz auf der Anzeigetafel zwischen seinen Rocks und den Blackbirds. Stefan Ulreich kassierte in dieser Phase ein unsportliches und technisches Foul, durfte nicht mehr mitmachen und auch Christoph Astl hatte sich ausgefoult. Dennoch gaben sich die Südburgenländer nicht auf – so verpassten es die Rocks, einen noch höheren Vorsprung herauszuwerfen. Letztlich freuten sich alle über den klaren 94:75-Heimerfolg.

Es war nicht einfach, gleich ein hartes Derby zu Hause als Premiere zu haben. Aber wir haben mit der richtigen Intensität gestartet, in der ersten Hälfte sehr gut exekutiert und dann den Vorsprung gehalten,

so Betreuer Joey Vickery.

Die Statistik zum Spiel gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.