Rang vier bleibt nach Sieg in Reichweite

In der 17. Runde sah man in der Sporthalle ein ungefährdetes 83:64 der Mattersburg Rocks über die BBU Salzburg. Das Debüt von Arnold Fripp im Dress der Rocks begann gleich energiegeladen mit den ersten vier Punkten und dem ersten Rebounds im Lager der Burgenländer, die allesamt auf das Konto des Neuzugangs gingen. Aber die Gäste antworteten prompt und holten sich eine 9:4-Führung. Speziell die spanische Connection Sergio Jimenez und Guillermo Sanchez trug das Spiel der BBU und sorgte für diese Führung, die allerdings von Royce Woolridge nach fünf Minuten egalisiert wurde. Darauf folgte ein 14:4-Run für die Mannschaft von Joey Vickery. Diese agierte weiter gefällig und der Vorsprung wuchs bis zur Halbzeit noch weiter an, es hieß 50:33. Auch Jan Nicoli war an diesem Abend wieder gut aufgelegt und traf hochprozentig.

Dann stockte der Motor ein wenig, Salzburg kämpfte sich im dritten Viertel zunächst auf 10 Punkte heran. Mattersburg verzettelte sich ein wenig in Einzelaktionen und es bedurfte einiges an Zusprache, bis die Ordnung im Angriff wieder hergestellt war. Arnold Fripp und Marko Soldo sorgten dafür, dass der Vorsprung wenig später wieder höher als 20 Zähler war (68:44). Die 20o Fans in der Sporthalle waren wieder zufrieden. In dieser Tonart ging es weiter, die BBU hatte öfters das Nachsehen. Bei Mattersburg kamen vermehrt die Bankspieler zum Einsatz und verwalteten den Vorsprung sicher. Zu Beginn des letzten Quarters durften nochmal die US-Boys ran und Topscorer Royce Woolridge (25 Punkte) warf per Freiwurf bei 79:52 die höchste Führung heraus. Die Mozartstädter gaben nicht auf und verkürzten von diesem Zeitpunkt weg wieder. Am Ende gab es einen wohlverdienten und ungefährdeten Erfolg des BKM.

Die Statistik zum Spiel gibt es hier.

Am nächsten Wochenende wartet die schwere Auswärtsaufgabe bei Sebastian Gmeiner und seinen Dornbirn Lions, ein Sieg bedeutet weiterhin die Chance auf Rang vier nach dem Grunddurchgang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.