Klare Sache, Rocks schicken Serie nach Wien retour

Mit dem knappsten aller möglichen Resultate, einem 79:78, schlagen die Burgenländer in Spiel 2 der Semifinalserie gegen die Danube City Timberwolves zurück! Somit muss am kommenden Samstag um 17 Uhr im T-Mobile Dome die Entscheidung fallen, wer gegen Jennersdorf (2:0-Sieger über Mistelbach) um die Krone antreten darf.

Im heutigen Spiel machten es Corey Hallett und seine Mannen unnötig spannend, verjuxten beinahe noch einen 20-Punkte-Polster! Begonnen hatte das Duell ausgeglichen (13:13 nach sechs Minuten), dann war Mattersburg überlegen. Royce Woolridge führte gekonnt Regie und besorgte mit zwei verwandelten Freiwürfen die 44:32-Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel lief es noch besser, die Defense der Rocks ließ diesmal wenig anbrennen und im Angriff lief es zumeist wie geschmiert. Acht Minuten vor dem Ende hieß es nach einem Jumper von Benny Bernleithner 69:49 – der Sieger schien fest zu stehen. Dann wurde es knifflig, der BKM verlor den Faden und die Wölfe kamen so richtig in Schwung, verkürzten minütlich! Mit einem 13:0-Run brachten sich die Gäste plötzlich wieder ins Geschehen. Aber die Mannen von Joey Vickery behielten letztlich doch noch die Oberhand!

Weitet geht es am kommenden Samstag (14. April) um 17 Uhr in Wien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .