Kader der Rocks ist nun komplett

Kurz vor der Vorrunde im Basketball Cup gelang es den Verantwortlichen in Mattersburg, letzte Kaderdetails zu fixieren: Inside wurde der richtige Mann in Maximilan Hübner gefunden: Der 27-Jährige bringt alle Voraussetzungen mit, um der Mannschaft von James Williams unter dem Korb entscheidend zu helfen. Seine Visitenkarte aus einer Saison bei den Basket Flames im Vorjahr: 12,5 Punkte und knapp 8 Rebounds pflückte der Deutsche mit seinen 1,96m. Defensiv ist er ebenso mit Sicherheit eine Verstärkung, zumal unter den Brettern heuer ja Gründungsmitglied und Obmann-Stellvertreter Michael Mach deutlich kürzer treten wird. Der Familienvater und Firmenchef wird nur als Feuerwehrmann dann im Einsatz sein, wenn Not am Mann ist und wenn er die Trainingsfrequenz erhöhen kann.

Der zweite Neuzugang ist – wie bereits berichtet – Philipp Germ (siehe Bild unten). Der Außenspieler wurde in Oberwart ausgebildet und verbrachte die abgelaufene Saison ebenso wie Hübner bei den Basket Flames in Wien. Mit 2 Punkten und 1 Rebound pro Partie war diese Spielzeit durchwachsen, der 21-jährige zeigte aber in der Vorbereitung und im Cup bereits gute Form und viel Potenzial. Dies gilt es nun für James Williams, weiter zu entwickeln. Beim glasklaren Erfolg über Wr. Neustadt im Cup waren die beiden Newcomer übrigens mit 20 (Hübner) bzw. 17 Punkten (Germ) bereits Topscorer.

Nicht für die Rocks einlaufen kann leider Armin Topic, der Bosnier erhielt keine Studienberechtigung und wäre daher nur als Profi einzusetzen und anzumelden gewesen, diese Kosten konnten die Burgenländer verständlicher Weise nicht auf sich nehmen.

Basketball 2. Bundesliga. GD 7. Runde. Raiders Villach gegen Basket Flames. Simon Finzgar (Villach), Germ Philipp (Basket Flames). Villach, am 20.11.2016.
Pictorial/Kuess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.