Und wir haben den Pott, Halleluja!

Mission completed, auch beim Finalturnier bleibt die U10 der Rocks ungeschlagen und holt sich somit den Meistertitel – den wichtigen ersten im Nachwuchsbereich für den BKM! Im Endspiel kämpfen die Jennersdorf Blackbirds tapfer, ehe Mattersburg als 36:32-Sieger vom Platz gehen darf. Dabei sah es lange Zeit nach einer klaren Sache aus, 22:8 hieß es schon für die Mannschaft von Sebastian Gmeiner und Conny Poremba. Aber mit Fortdauer der Partie ließ die Trefferquote der Gastgeber nach, die Südburgenländer rochen Lunte und verkürzten. Ein Dreier von Alex Gschiel eine Minute vor dem Ende brachte letztlich die Entscheidung. Der erfolgreiche Coach – für ihn war es übrigens sein letztes Bewerbsspiel für die Mattersburger – gab zu Protokoll:

Ich möchte mich bei den Spielern, meinen Assistants Conny und Fabian Poremba, den Eltern und dem Verein bedanken, es war eine tolle Saison und wir haben viel gelernt – und viel Spaß gehabt!

Zuvor hatte Jennersdorf die Oberwart Gunners klar mit 71:24 besiegt und auch der BKM hatte gegen die Gunners keine Mühe, siegte 56:9.

Im Finalturnier der U14 gab es dann wieder das gleiche Duell im Endspiel – Mattersburg gegen Jennersdorf. Hier lief die Sache umgekehrt, der BKM konnte nur in der ersten Hälfte das Geschehen ausgeglichen gestalten, danach zogen die Blackbirds aber unaufhaltsam davon und errangen somit verdient den Meistertitel! Am Ende hieß es 89:51, in der Halbzeit lautete der Spielstand noch 38:31 für Jennersdorf, das mit Mate Horvaths 35 Punkte zufrieden war.

Im Spiel um Rang drei war Oberwart gegen die Neusiedl Storks erfolgreich.

18403234_10158716529955707_8300637753571007249_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.