Schade, kein zweiter Titel 2016/2017

Im Endspiel um den Meistertitel in der U19 gab es nicht die erhoffte Überraschung, stark spielende Mattersburger mussten sich den Oberwart Gunners mit 53:67 beugen und erreichen mit 7 Siegen aus 8 Spielen Rang zwei. Das Heimspiel gegen die Südburgenländer ging mit plus 6 an den BKM, somit war eine Niederlage im Bereich bis zu fünf Punkte Differenz noch ausreichend für den Titel. Aber die Hausherren hatten in diesem „Finale“ das Heft in der Hand. 34:24 hieß es zur Halbzeit, Mattersburg schaffte aber keinen entscheidenden Run mehr. Lukas Gludovatz verbuchte mit 26 Zählern eine tolle Leistung, Bundesliga-Kollege Fabian Poremba kam auf 12 Zähler. Gecoacht wurde das Team von Corey Hallett, auch Vereinsmanager Sebi Gmeiner war als Unterstützung vor Ort.

Gratulation an die Rocks für eine super Saison, in der ÖMS gab es ja mit 8 Siegen und ebenso viel Niederlagen eine mehr als beachtliche Leistung, zudem wurden die besten Teams Österreichs ordentlich gefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.