Routine setzt sich gegen Jugend durch

Viel blieb leider nicht übrig vom Großkampftag am Samstag in der Sporthalle, denn Neusiedl sagte sowohl die U19- als auch die U14-Partie kurzfristig ab! Damit gab es nur ein Duell in der Landesliga zwischen Rocks und Storks, in welchem sich die routinierten Seestädter durchsetzten:

HL: BK Mattersburg Rocks – UBC Neusiedl/See Storks 77:90 (45:60).-

Werfer: Reimann 23, Sauer 17, Bugnyar 11, F. Poremba 10, Gludovatz 9, Wilfing 4, Tischler, Fröhlich; Rieder 31, Kiss 23.

Die Jungrocks verlieren nach einem braven Kampf gegen die erfahrenen Truppe aus Neusiedl mit  77:90.

Zum Spiel: Die Jungrocks können zwar zuerst anschreiben und kommen am Beginn durch die 2:2:1 Presse zu einfachen Punkten, jedoch wird in der Verteidigung kaum rotiert und die Neusiedler treffen so gut wie jeden (freien) Wurf. Nach 10 „scoreintensiven“ Minuten steht es 23:34, mehr Punkte als im Bundesliga-Vorspiel zur Halbzeit! Auch im zweiten Viertel ist die Trefferquote auf beiden Seiten hoch und die Mängel in der Verteidigung der Rocks sind immer noch nicht ausgemerzt. So gehen die Mattersburger mit einem 18-Punkte-Rückstand (42:60) zum Halbzeit-Tee.

Im dritten Quarter greift endlich die Verteidigung der Rocks konsequent zu, angeführt durch Jakob Sauer und Felix Reimann kämpfen sich die Rocks auf einen Spielstand von 59:68 hin. Leider scoren dann die Neusiedler 10 Punkte en suite und beenden die Siegträume der Jungrocks. Schlussendlich leuchtet ein 77:90 von der Anzeigetafel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.